Kroll: Filmoper-Oper unter freiem Himmel, am historischen Standort der ehemaligen «Krolloper», Berlin. (Uraufführung geplant: 3. Juli 2006).
Die Krolloper bestand unter der Leitung des Dirigenten Otto Klemperer nur vier Jahre; vom Herbst 1927 bis zum 3. Juli 1931, dem Tag, an dem sie von guten Freunden und mächtigen Feinden, aus politischen und wirtschaftlichen Gründen geschlossen wurde.

In «Kroll: Oper und Allmacht» werden Schnittstellen zwischen Politik und Oper beleuchtet, insbesondere, wie die Oper als Bühne der gesellschaftlichen und politischen Repräsentation genutzt und missbraucht wird.

Susannah Haberfeld wird in dieser Produktion in der Rolle der Ziegenhirtin zu sehen sein. Darüber hinaus übernimmt sie die Produktionsassistenz.

Musik 
Drehbuch und Regie
Kamera und Bildkomposition
Ausstattung
Standfotografie
Produktionsassistenz

Mark Polscher
Andreas Rochholl
Börries Müller-Büsching
Axel Schultes
Erik-Jan Ouwerkerk
Susannah Haberfeld
Website zum Projekt: Zeitgenössische Oper Berlin